Pro Edu

2022: Moderierter kollegialer Austausch zum Lehrpersonenmangel

100 Tage Schuljahr 2022/23
Seit Sommer 2022 dominiert das Thema «Lehrpersonenmangel» die Diskussionen rund um Schule – und dies, obwohl wir alle Ressourcen für die Weiterentwicklung der Schule brauchen (Digitalisierung, Beurteilung usw.). Einige Schulen haben alle Stellen regulär besetzen können, andere müssen auf Personen ohne Unterrichtsbefähigung zurückgreifen und neue Formen des Schulbetriebs finden.

Wie gehen die Schulen kreativ mit diesen Herausforderungen um? Welche Lösungen haben sie bis heute entwickelt, um den Kindern und ihren Lern- und Entwicklungswegen weiterhin gerecht zu werden?

Gemeinsam diskutierten wir am Online-Forum profilQ diese und weitere Fragen. Dabei hatten wir in erster Linie pädagogische und schulorganisatorische Aspekte im Blickfeld und sind diese aus verschiedenen Perspektiven angegangen:

  • Welche Lösungen haben sich kurzfristig bewährt, im Wissen darum, dass der Lehrpersonenmangel auch längerfristig ein Problem sein wird?
  • Wie werden Personen ohne Lehrdiplom ins pädagogische Team integriert? Welche Hilfestellungen werden angeboten?
  • Welche Auswirkungen hat die Situation generell für das Schulhausteam? Wie hält sich die Schule angesichts dieser zusätzlichen Herausforderung «gesund»?
  • Welche (externen) Ressourcen würde man dankend annehmen?

Newsletter